normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Handlungsfeld 3: Land-, Forst-, Energiewirtschaft und Landschaft, ortsräumliche Strukturen, Innenentwicklung und Verkehr



 
Hintergrund:

 

Die letzten Jahrzehnte des vorigen Jahrhunderts waren geprägt von einer starken Bauentwicklung an den Ortsrändern auf der grünen Wiese und vom Strukturwandel im ländlichen Raum, der zum Zentralitätsverlust unserer Dörfer führte. Erschwerend kommt noch der  demographische Wandel hinzu. Diese Veränderungen haben eine bedenkliche Entwicklung in den sozialen, wirtschaftlichen und baulichen Strukturen in den Dorfmitten ausgelöst. Die alten kulturellen und baulichen Identitäten in den Ortskernen sind verschwunden, der zunehmende  Verfall offensichtlich.

Betriebsaufgaben, Landflucht, Energiewende und Zersiedelung, Leerstände in den Ortskernen, Demographische Entwicklung – dies sind nur einige Begriffe, die im Ländlichen Raum zusehends an Brisanz gewinnen.

Die Ortszentren sind durch Reaktivierung der Leerstände und Brachflächen wieder zu beleben, sowie barrierefrei  zu gestalten und dadurch in ihrer Attraktivität für die Zukunft zu steigern. Eine weitere Zersiedelung ist zu vermeiden: „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“;

Anpassung der Infrastruktur an die demographischen Gegebenheiten: „Barrierefreiheit“, Wohnmöglichkeiten für Senioren durch unterschiedliche Wohnformen in gewohnter Umgebung schaffen;

Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe, wie beispielsweise die der Land- und Forst- und Energiewirtschaft sowie des regionalen Einzelhandels („Kaufkraft im ILE-Gebiet binden“, Direktvermarktung, …).

 

Ziele:
  • Erhalt und Pflege der Kulturlandschaft
  • Sicherung von Arbeitsplätzen in Forst- und Landwirtschaft
  • Verbesserung ortsräumlicher Strukturen, Stärkung der Ortszentren
  • Anpassung der Infrastruktureinrichtungen an die geänderte Bevölkerungsstruktur
  • Energiewirtschaft als weitere Möglichkeit für Land- und Forstwirte stärken

 

Ihre Ansprechpartner in diesem Handlungsfeld:

 

Projektbegleitung:

 

Architekturschmiede Kirchdorf
Georg Oswald
Marienbergstraße 6
94261 Kirchdorf i. Wald
Tel: 09928/94000
Mail:
Web: www.architekturschmiede.com

 

 
Federführende Bürgermeister:

Bürgermeisterin Gabriele Wittenzellner, Gemeinde Achslach

Bürgermeister Michael Dachs, Gemeinde Zachenberg

Bürgermeister Georg Fleischmann, Gemeinde Gotteszell

Mail:
Mail:
Mail: